Pages Menu
Categories Menu

Wetter für die Charterplanung: Westküste

Andamansee, Thailand, Burma und Malaysia

Das Wetter für den Yachtcharter …

Da gibts natürlich immer das Generelle und die Ausnahmen, die die Regel bestätigen.

Generell sagt man für die Westküste:

  • Die Zeit von November bis Ende April Schönwetterperiode.
  • Dann Übergangszeit vom SW zum NE Monsun im Mai und Juni mit teilweise starken Regenfällen und dem Vorkommen der gefürchteten Sumatras (Böen bis 50+kn).
  • Juli, August dann stabiler SW Monsun mit gelegentlichen, manchmal auch täglichen Regenfällen, die sich aber meist auf 15-30 Minuten starken Niederschlag beschränken und danach wieder eitel Sonnenschein.
  • September, Oktober wieder Übergangszeit mit der Möglichkeit von starken, sintflutartigen Regengüssen

Die Ausnahmen:

  • 2007 kam auf der Westküste die Übergangszeit sehr früh und im April die Sintflut vom Himmel. Dafür haben unsere Seglerfreunde im Juni dort Charter gefahren die von keinem einzigen Regentröpfchen getrübt waren.
  • 2008 dann anders herum und im Juli hat es über 2 Wochen durchgeregnet.

Ja und der Segelwind?

In der folgenden Grafik sind die durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten angezeigt.  Dies ist wichtig anzumerken weil der Wind keineswegs konstant über den Tag verteilt weht. Er folgt jedoch zumeist ziemlich festen Mustern.  Wenn man den Vorschlägen unserer erfahrenen Captains bezüglich der besten Abfahrtszeiten folgt kommt man sicher schön zum Segeln.

…und die Bare Boat Kapitäne?

Gerade Max, der “Herr der Wharram Catamarane” weist jeden unserer Urlaubskapitäne gerne in die Feinheiten der asiatischen Winde ein. Nach 15 Jahren Segelerfahrung in diesen Gewässern weiß man woher der Wind weht;-)

Be Sociable, Share!