Pages Menu
Categories Menu
Die Insel Koh Tao

Die Insel Koh Tao

Koh Tao, Segeln im Golf von Thailand

Koh Tao

(Thai: เกาะเต่า, wörtlich Schildkröteninsel) ist eine Insel (Thai: เกาะ – Ko) im Golf von Thailand rund 70 km östlich des Isthmus von Kra und 45 km nördlich von Ko Phangan vor der Südostküste Thailands gelegen. Die Insel gehört zur Provinz Suratthani.
Sie ist der Sitz unserer Yachtcharterfirma Island Cruises. Wir haben uns diesen Standort weniger unter geschäftlichen Gesichtspunkten ausgewählt, als daß wir einfach lieber auf der vielleicht schönsten Insel Thailands leben wollen.

Koh Tao hat mittlerweile zumeist gut ausgebaute und befestigte Straßen über die man fast alle Stellen der Insel erreichen kann. Die Schiffe und Fähren kommen im Hafen von Mae Haad an. Mae Haad ist auch das betriebssame Zentrum der Insel. Im Norden liegt der Ortsteil Sairee (Sairi), wo die meisten Touristen unterkommen. Hier gibt es viele Restaurants und abends viele Parties. Weiter im Süden liegt Chalok Baan Kao. Hier ist es relativ ruhig. Es gibt einige  recht exklusive  Resorts, doch der Rest ist immer noch eher in der unteren Preiskategorie anzusiedeln.  Die Infrastruktur ist trotzdem schon ausreichend entwickelt.  Es gibt einige Internet-Cafes, Motorradvermietungen, 7-eleven und eine Anzahl an Restaurants von denen die Meisten allerdings ausschließlich thailändische Küche servieren.
Wer mehr die Ruhe liebt, ist hier genau richtig.

Koh Tao – Die Geografie der Insel

Segeln Thailand Koh Tao Island Cruises
Koh Tao ist die drittgrößte Insel des, nach der etwa 60 km südlich gelegenen Insel Samui benannten, Samui Archipels (Mu Koh Samui), zu dem noch etwa 60 weitere Inseln gehören; darunter Koh Phangan, die rund 40 Inseln des Ang Thong Nationalparks und die Koh Tao direkt vorgelagerte kleine Inselgruppe Koh Nang Yuan.

Die Anreise

Segeln Thailand Koh Tao Island Cruises Sicht auf Sairee Beach
Die einzige Möglichkeit ist auf dem Seeweg. Von Norden kommend kann man eine Fähre von Chumphon aus nehmen. Zahlreiche Agenten verkaufen Fahrkarten für verschiedene Boote von verschiedener Grösse und Geschwindigkeit. Die schnellsten – Seatran und Lomprayah – machen die Strecke in zwei Stunden, das Nachtboot braucht sechs.Die Schnellfähren haben online booking und bieten beide Joint Tickets mit Schlafbussen von Bangkok aus an. Sowohl Busse als auch Fähren sind ausgestattet mit Air Condition.

Von Süden kommend kann man von Suratthani oder Don Sak aus anreisen.Die günstigste Alternative bietet das Nachtboot, das gegen 23:00 von Suratthani geht und morgens auf Koh Tao ankommt. Die Unterbringung ist sehr einfach wenn man im voraus bucht und einen Platz auf dem Oberdeck ergattert. Falls man zu spät kommt und das Boot ausgebucht ist bleibt einem nur noch das Zwischendeck mit einer Stehhöhe von rund 1.2m mit der Möglichkeit sich auf die nackten Planken zu legen die von der darunter liegenden Maschine aufgeheizt werden. Von Don Sak (80km östlich von Suratthani) gehen die Seatran Ferry und die Raja Fähre nach Koh Phangan, von dort geht es dann weiter nach Koh Tao. Die bequemste Art ist wohl ein Flug Bangkok nach Samui dann vom nahe gelegenen Seatran Anlegestelle in knapp zwei Stunden via Koh Phangan nach Koh Tao zu fahren. Die Fahrpläne der Fähren ändern sich öfter und die Fahrzeiten stimmen oft nicht. Es sind z.B. 2h Fahrzeit angegeben, die Fähre braucht aber 3h. Also nicht nur aufgrund gedruckter Behauptungen auswählen.

Koh Tao Mobilität

Segeln Thailand Koh Tao sairee Beach
Es gibt auf der Insel nur eine Strasse. Gewöhnlich sind genügend Taxis in Sairee Village und Mae Haad erhältlich. Vorsicht ist geboten wenn man sich ein Motorrad oder Motorroller ausleiht und sich abseits dieser Strasse auf einen der vielen Dschungelwege begibt, die, besonders nach starken Regenfällen, ziemlich gefährlich sein können.

Koh Tao Sehenswürdigkeiten

Durch das sehr bergige Terrain gibt es noch sehr viele ursprüngliche Bereiche auf der Insel die zum wandern einladen. Bei dem zweistündigen Marsch zu der im Norden gelegenen Mango Bucht begegnet einem im allgemeinen nicht mehr als ein bis zwei allradgetriebene Fahrzeuge. Bei fast allen Wegen zu den etwas unzugänglicher gelegenen Buchten der Ost- und Nordseite bieten sich traumhafte Ausblicke. Natürlich kann man diese Orte auch mit dem Motorrad (Vorsicht!) oder Allradtaxi erreichen. Shark Bucht und Mango Bucht sind exzellente Plätze um den Tag mit Schnorcheln zu verbringen (keine Angst vor den Haien in der Shark Bucht. Es handelt sich hierbei nur um kleine Schwarzspitzenriffhaie. Die Hin Wong Bucht ist eine besonders empfehlenswert, wo man noch abseits von Trubel und Party in einem familiär geführten Bungalow Resort in idyllischer Umgebung.

Koh Tao Aktivitäten

Die Insel ist bekannt für ihre vielen Tauchschulen. Sie ist eine der günstigsten und dennoch schönsten Inseln im Golf von Thailand um zu Tauchen. Tauchen auf Koh Tao ist einfach und unkompliziert, keine Stroemungen, vergleichsweise kostengünstig, meist hervorragendes Tauchequipment und vor allem kann man mit Wasserschildkröten, Stachelrochen, Barracudas und jeder Menge Kleinfisch tauchen. Man kann Riffhaie, Bullenhaie und mit etwas Glück sogar einen Walhai sehen. Fast zu jeder Jahreszeit ausser November ist gutes Wetter zum Tauchen auf Koh Tao. Zu besten Zeiten kann die Sichtweite unter Wasser bis zu 40 Meter betragen. Der Durchschnitt dürfte bei gut 15m liegen.

In den letzten Jahren hat sich ein weites Spektrum weiterer Aktivitäten entwickelt. Schnorchelausflüge werden von mehreren Anbietern angeboten. Als lohnenswerte Ziele waeren unter anderem Shark Bay, Mango Bay und Hin Wong Bay zu nennen. Segelcharter auf Koh Tao wird von Island Cruises angeboten.
Wir bieten:

Weitere Wassersportaktivitäten auf der Insel sind Wasserski, Wake Board und Windsurfen. Im Inselinneren laden die dicht bewaldeten Höhenrücken zum Wandern ein. Auf dem 2 stündigen Weg zur im Norden der Insel gelegenen Mango Bucht zum Beispiel, bleibt man meistens allein mit der Natur.

Natürlich kann man sich auch eine Enduro oder ATV ausleihen und die Insel erkunden. Man sollte aber gerade auf der oben genannten Strecke über fortgeschrittenes Fahrkönnen in unwegsamen Terrain verfügen.
Für mehr Adrenalin kann man Felsklettern gehen oder an Paint-Ball teilnehmen.

Einmal in der Woche werden im Boxstadium in Sairee Thaiboxkämpfe gezeigt. Täglich wird Training angeboten. Wenn man danach immer noch keinen Muskelkater hat kann man sich im direkt daneben gelegenen Monsoon Gym noch den Rest geben.
Ebenfalls für den aktiven Reisenden sind die Angebote an Massage – und Yogakursen, und auch in die Geheimnisse der thailändischen Kochkunst kann man sich einweihen lassen.
Deutlich passiver aber auch angenehmer ist es dann doch, sich eine Massage verabreichen zu lassen. Dies ist möglich in den unzähligen kleinen Massagegeschäften oder gleich im Resort mit Spa, Jacuzzi und privater Sauna.
Einer der schönsten Strände zum Baden findet sich in der Thian Og Bucht (Shark Bay). Es ist ein Privatstrand in Chalok Baan Kao, der aber von jedermann betreten werden darf. Es ist eine idyllische kleine Bucht mit einem Restaurant, einem Resort und einer Imbiss-Bude.
Das schöne an dieser Insel ist, daß man sich voll dem Trubel hingeben oder auch sich vollkommen dessen entziehen kann. Und dafür reicht ein Fussmarsch aus.

Einkaufen in Koh Tao

Sowohl in Mae Haad Village als auch in Sairee Village gibt es einige kleine Shops (Kleidung, Souvenirs, Tauchzubehör, etc…) und natürlich fehlen die obligaten Seven-Eleven-Shops nicht, in denen man Lebensmittel und Toilettenartikel kaufen kann. Der grösste Laden auf Koh Tao ist im Süden, in Chalok Ban Kao, zu finden. Der neue Aukotan präsentiert sich fast schon im Kaufhauscharakter. Die Logik in der die Regale eingeräumt sind entzieht sich, wie im alten Aukotan, westlichem Verständnis.

Unterkunft auf Koh Tao

Wir sind ein Deutsch-Thailändisches Unternehmen und haben auch eine handselektierte Auswahl an Hotels, Resorts und anderen Unterkünften im Angebot.
Unterkünfte gibt es ab 400 Bath. Im unteren Preissegment gibt es aber immer noch kleine Resorts ohne angeschlossenen Tauchshop. Bungalows und Villas bis zu einer Preisklasse von ueber 10’000฿ die Nacht sind vorhanden und haben auch den entsprechenden Luxus zu bieten.

Zur Geschichte von Koh Tao

Koh Tao war lange Zeit unbewohnt und wurde nur selten von Fischern angesteuert um Schutz vor Stürmen zu suchen oder frisches Süßwasser aufzunehmen.
Am 18. Juni 1899 besuchte König Chulalongkorn (Rama V.) die Insel und hinterließ, wie auch auf der Nachbarinsel Ko Phangan, sein Monogramm auf einem Felsen in der Jor Por Ror Bucht.
Ab 1933 wurde Koh Tao, wegen ihrer relativ großen Entfernung zum Festland, als Gefängnisinsel benutzt. Vor allem politische Gefangene wurden hierher geschickt. Erst als Premierminister Kuang Abhayawongse 1947 beim König um eine Amnestie für die Gefangenen ansuchte, wurden sie wieder auf das Festland gebracht und der Gefängnisbetrieb eingestellt. Für kurze Zeit war die Insel nun wieder von Menschen unbewohnt.
Noch im selben Jahr setzten die Brüder Khun Ueam und Khun Oh von Ko Phangan über und ließen sich in der Sairee-Bucht nieder. Ihre Familien folgten nach und sie begannen das Land zu kultivieren. Wie überall in der Region waren, neben dem Fischfang, Kokospalmen und Gemüse-Anbau die wichtigsten landwirtschaftlichen Erwerbsmöglichkeiten.
Erst ab Mitte der 1980er Jahren kamen zu den bis dahin einzigen Bewohnern auch erste Urlaubsgäste hinzu. Junge Reisende, die zuvor bereits Samui, später Phangan, besucht hatten, entdeckten Koh Tao als eine Insel, die bis dahin von internationalem Tourismus noch unberührt war. Und wie schon zuvor bei den größeren Nachbarinseln folgten den ersten Besuchern bald weitere. Insbesondere Taucher wurden von der reichhaltigen Unterwasserwelt in der Umgebung der Insel angelockt.
Die Zahl der Touristen nahm seither beständig zu und Ko Tao gilt heute als eines der besten Tauchgebiete Südostasiens. Zugleich wuchs auch die touristische Infrastruktur. Vor allem an den größten und am leichtesten erreichbaren Buchten an der Westküste, beim Hauptort Mae Hat, wo alle die Insel ansteuernden Fähren anlegen, und der benachbarten Sairee-Bucht, wurde eine Reihe von Bungalow-Anlagen und einzelnen Hotels gebaut. Den Bedürfnissen der anfangs vor allem zum Tauchen anreisenden Gäste entsprechend, wurde auch eine große Anzahl von Tauchschulen gegründet.
Seit 2000 ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle für die Bevölkerung der Insel. Mit den inzwischen schnelleren Bootsverbindungen zum Festland und den touristisch erschlossenen Nachbarinseln im Süden, sowie einigen mehr Komfort bietenden Bungalow Resorts und Hotels, wächst die Anzahl der Gäste.
Touristisches Zentrum ist die Westküste Koh Taos. Daneben sind vor allem die Buchten von Chalok Baan Kao und Tanote erschlossen. Rund um die Insel gibt es in den oft nur mit Geländewagen oder Boots-Taxis erreichbaren Buchten eine Vielzahl meist einfacher Bungalows, Hütten.

Basiert auf der Arbeit von Wikitravel-Benutzer  Alfred Birnecker, Jens Martin Schlatter, Christopher Kern, Philipp Sch. und Steffen MokoschDorganBot

Be Sociable, Share!

1 Comment

  1. Hi Sascha, wir hatten einen superschönen Tag, kann ich nur empfehlen:))
    Werde Dir noch ein parr Fotos von dem Tag schicken, sogar die Unterwasser Fotos sind einigermaßen gut geworden:))

    Jane & Gavin